UAS7 Werbematerial

Duales Studium – ein Profilmerkmal der Hochschulen für Angewandte Wissenschaften: Ausweitung und Qualitätssicherung müssen gefördert werden 

 

Die HAW sind mit über zwei Dritteln aller dualen Studiengänge die wesentlichen Träger des dualen Studiums in Deutschland. Die Zahl der dual Studierenden hat sich in den letzten 10 Jahren mehr als verdoppelt (92.500 Studierende 2016/17). Duale Studiengänge sind überwiegend in den Ingenieurwissenschaften (39% der Angebote), in den Wirtschaftswissenschaften (32%), in der Informatik (12%) und zunehmend auch im Bereich Erziehung, Gesundheit und Pflege (11%) angesiedelt (Quelle: BIBB). Das duale Studium schafft eine Brücke zwischen Theorie und Praxis.

Wissenschaftliche Weiterbildung ist eine Kernkompetenz der Fachhochschulen/Hochschulen für Angewandte Wissenschaften

 

Der Bedarf an wissenschaftlicher Weiterbildung nimmt vor dem Hintergrund des demografischen Wandels und des Fachkräftemangels zu. Die Diversifizierung der biografischen Verläufe der Studieninteressierten erfordert auf ihre Lebenssituationen abgestimmte Studienangebote. Ein wesentlicher Teil der wissenschaftlichen Weiterbildung wird an und durch Hochschulen für Angewandte Wissenschaften realisiert, insbesondere zusammen mit KMU. Die UAS7-Hochschulen zählen in ihren Einzugsgebieten zu den größten Anbieterinnen wissenschaftlicher Weiterbildung, u. a. in den MINT-Fächern, in der Betriebswirtschaftslehre, einschließlich des Bereiches Unternehmensgründung, und im sozialen Bereich. 

UAS7 kümmert sich um innovative Wege zur Professur

 

UAS7-Hochschulen engagieren sich seit vielen Jahren, um unterschiedliche geeignete Zielgruppen für eine Karrieremöglichkeit an einer Hochschule für angewandte Wissenschaften zu sensibilisieren. Sie machen dieses attraktive Berufsbild bekannt und werben dafür im In- und Ausland.

 

Forschung an Hochschulen für Angewandte Wissenschaften

 

Die Förderung von Forschung, Technologie und Innovation erfolgt durch gemeinsam von Bund und Ländern finanzierte mittel- und langfristig angelegte institutionelle Förderung, durch aus Bundesmitteln finanzierte Projektförderung sowie durch aus Landesmitteln finanzierte landesspezifische forschungs-, technologie- und innovationspolitische Fördermaßnahmen. 

Internationalisierung

 

Internationalität und Internationalisierung zählen zu den herausragenden Eigenschaften und zentralen strategischen Interessen der UAS7-Hochschulen; sie sind durchgängiges Leitprinzip und Qualitätsmerkmal in ihrer Lehre und Forschung und wesentliche Bestandteile der Zusammenarbeit im Netzwerk. UAS7 gilt im Ausland als Anschauungsmodell der „Applied Sciences“.